Rennrad

Es gibt viel zu tun …

Als Rennradfahrer haben wir im Pielachtal bzw. im Mostviertel wohl ein großes Los gezogen: Nämlich eine landschaftlich wunderbare Gegend, die sich perfekt zum Rennradfahren eignet. Eine Region, die mit ihrer Vielfalt viele Facetten des Rennradsports abzudecken vermag.

Egal, ob flach oder bergig. Ob spektakulär oberhalb der Ötscher-Tormäuer oder sanft hügelig entlang blühender Mostbirnbäume. Heute durch das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau, morgen kilometerlang über einsame Straßen. Einkehr bei der bekannten Wuchtlwirtin am idyllischen Hubertussee oder gar eine „richtige“ Jaus’n bei einem Mostheurigen?

Rennradfahrer im Pielachtal und dessen angrenzender Umgebung haben also viel zu „tun“. Selbst die Vielfahrer unter uns schaffen es nicht, „alle“ Rennradziele in einer Saison abzuradeln. OK, die „großen“ Alpenpässe haben wir zwar nicht vor der Tür. Wer aber seine Kletterqualitäten einem Praxistest unterziehen möchte, dem sei die Bergstraße auf das Hochkar bzw. zum Geischlägerhaus empfohlen. Eine herrliche Fahrt in’s Gebirge, die jeden noch so fitten Rennradler an sein Limit bringen wird.

Unsere Rennradtouren …

Nicht nur die abwechslungsreiche Region spiegelt sich in unserem Tourenprogramm wider, sondern auch die unterschiedlichen Wohnorte unserer Vereinsmitglieder: Deshalb führen die Sonntagsausfahrten der Rennradfahrer abwechselnd in verschiedene Richtungen, um die unterschiedlichen Wohnorte so gut wie möglich zu berücksichtigen. Treffpunkt ist um 8:30 Uhr und je nach Fahrtrichtung wird es einmal eher flach, dann wieder bergig …

Zusätzlich führen wir auch monatliche Samstagsausfahrten durch, die ein konkretes Ziel der Tour vorsehen. Am Plan stehen zum Teil sehr „kreative“ Rennradrunden, auf denen so mancher von uns Neuland befährt. Wie etwa die Tour zum Mostviertler Sonnwendkreis.

Ab und zu zieht es uns auch in die Ferne: Die Radwoche auf Mallorca ist für viele Vereinsmitglieder bereits Tradition und ein jährlicher Pflichttermin. Ein besonderes Highlight war 2018 der Rennradurlaub in Andalusien, bei dem wir u. a. auch den 3.380 Meter hohen Pico del Veleta bezwungen haben.

Relativ „neu“ im Programm und als sehr beliebt haben sich dreitägige Rennradtouren herausgestellt, bei denen wir bereits per Rad an- und auch wieder heimreisen. Weitra im Waldviertel und Krumbach i.d. Buckligen Welt im Industrieviertel haben wir bereits besucht. Eine Fortsetzung wird folgen.

Also: Rauf auf’s Rennrad und mitfahren! Selbstverständlich sind auch „Gastfahrer“ gerne bei unseren Ausfahrten willkommen! Unser aktuelles Tourenprogramm findest du hier …

Eines sei abschließend noch erwähnt – das sollte aber sowieso klar sein: Bei unseren Ausfahrten handelt es sich um gemeinsame Radtouren und keine Radrennen!